Suche
Umfragen
Als Niederdeutsch oder Plattdeutsch wird eine vor allem im Norden Deutschlands verbreitete westgermanische Sprache bezeichnet. Was bedeutet de ÖLLERN?
 
Anmeldung



Aktuelle Termine

Keine Termine

Sechs Koffer der Erkenntnis

2017 06 windkoffer2

 

Konzert in der Mittagspause bringt Schüler auf den Geschmack

Eine neue Initiative möchte klassische Musik greif- und erlebbar machen. Bei den Schülern in Pasewalk scheint das Konzept sehr gut anzukommen.

2017 05 16 schler erleben musik

Die Schüler der 7. Klasse des Pasewalker Oskar-Picht-Gymnasiums waren begeistert vom Klang der Orgel der St. Marien Kirche.

PASEWALK. Das klingt ja fast wie ein tosender Sturm. Die Schüler der 7. Klasse des Pasewalker Oskar-Picht-Gymnasiums waren hörbar begeistert nach einem kleinen Abstecher während der Mittagspause in die Pasewalker St. Marien Kirche. Dort konnten sie dem Kantor Julius Mauersberger lauschen, der an diesem Tag erneut zum „Orgelpunkt 12" für eine halbe Stunde Besucher einlud. Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Böhm, Robert Schumann, aber auch zwei Tangos und eine Intrade in Jazz standen auf dem Programm.

Weiterlesen...

 

„Wir sind gut drauf!“ - Integratives Sportfest Löcknitz

So begann auch dieses Jahr am 08. April das Integrative Sportfest in der Randow – Halle in Löcknitz. Nun schon zum 6. Mal trafen sich Menschen mit und ohne Handicap, um bei kleinen Wettkämpfen ihr Können zu testen. Dabei wurden sie von den angehenden Jugendleitern des Oskar – Picht – Gymnasiums Pasewalk ganz herzlich unterstützt.

2017 05 15 jugendleiter1 2017 05 15 jugendleiter2

Eröffnet wurde das Sportfest vom Bürgermeister der Gemeinde Löcknitz Herrn Detlef Ebert, der ehemaligen Vorsitzenden des Behindertenbeirates Frau Ursula Falk und dem Geschäftsführer des Kreissportbundes Vorpommern Greifswald e.V. Thomas Plank. Nach der Erwärmung mit Musik, bei der die Jugendleiter schon schwungvoll mit den Teilnehmern tanzten, begannen die Wettkämpfe. Die 113 Starter mussten sich in Geschicklichkeit, Kraft und Treffsicherheit an verschiedenen Stationen beweisen, die durch die Jugendleiter aufgebaut und betreut wurden. Jedoch ging es beim Kuhhockey, Korbball, Büchsenwerfen, Curling und Co. nicht nur um die Teilnahme, sondern auch darum, möglichst viele Punkte zu sammeln. Schließlich sollten die jeweiligen Stationsbesten am Ende eine Medaille erhalten. Mit viel Ehrgeiz und Spaß wurde auch die letzte Station, die „Fun – Station", von allen gut bewältigt. Dabei musste mit einem Rollstuhl ein kleiner Parcours überwunden und gleichzeitig nach Ostereiern Ausschau gehalten werden. Auch die angehenden Jugendleiter stellten sich dieser Herausforderung mit Vergnügen.Als dann schließlich alle Stationen bewältigt waren und alle bei der Siegerehrung ihre Preise entgegen genommen hatten, neigte sich das Sportfest dem Ende. Mit einer Polonaise und viel Gelächter verabschiedeten sich Teilnehmer, Jugendleiter und Veranstalter voneinander, im Bewusstsein, nächstes Jahr wieder so ein tolles Fest besuchen zu können.

 

Nächste Haltestelle: Demokratie

Der Demokratiebus machte Halt am Pasewalker Oskar-Picht-Gymnasiums. Neuntklässler sind jetzt um einige Kenntnisse rund um Wahlen schlauer. Ihr Wunsch an die Politiker: Mehr Geld in Bildung investieren!

2017 04 14 demokratieDie Pasewalker Gymnasiasten Elisa Struck (v.l.) Max Kempf, Maria Walter und Bennet Schur informieren sich im Demokratiebus der Landeszentrale für politische Bildung über das Wahlprozedere und über die EU.

 

PASEWALK. In der Aula des Pasewalker Oskar-Picht-Gymnaisums haben dieses Mal die Schüler der neunten Klassen Platz genommen. Eine junge Frau in Jeans verschafft sich Gehör. „Guten Morgen! Ich stelle uns erst mal kurz vor: Das ist mein Mitstreiter Carsten Socke und ich bin Nina Ramid. Wir kommen beide von der Landeszentrale für Politische Bildung. Habt ihr davon schon mal was gehört?" Kopfschütteln bei den Schülern.
Die beiden sind mit dem Demokratiebus angereist, der seit sechs Jahren durch Mecklenburg-Vorpommern fährt. Die Begleiter wollen besonders bei jungen Leuten das Interesse für Politik wecken.
Und das hat in Pasewalk offenbar ganz gut funktioniert. Über drei Stunden haben die Schüler in drei Wahlkampfteams beraten, gestritten, Argumente ausgetauscht, ein Wahlprogramm erarbeitet und nebenbei eine Partei gegründet. „Es war keinesfalls langweilig. Durch die Veranstaltung kann ich jetzt vielleicht auch die Politik besser verstehen. Und ich habe jetzt einen anderen Blick auf die bevorstehenden Bundestagswahlen", meint Maria Walter aus Brietzig.
„Mich interessiert nicht alles in der Politik. Weil es sehr viele Probleme sind und die Politiker oft selbst keine Lösung haben. Ich würde mir jedenfalls wünschen, dass mehr Geld für die Bildung zur Verfügung stehen sollte", so Elisa Struck.

Weiterlesen...

 
Termine
Letzter Monat Juli 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 26 1 2
week 27 3 4 5 6 7 8 9
week 28 10 11 12 13 14 15 16
week 29 17 18 19 20 21 22 23
week 30 24 25 26 27 28 29 30
week 31 31
Wetter
Wer ist online
Wir haben 297 Gäste online
Besucher
Heute145
Gestern187
Woche1153
Monat4939
Insgesamt639208