Suche
Umfragen
Als Niederdeutsch oder Plattdeutsch wird eine vor allem im Norden Deutschlands verbreitete westgermanische Sprache bezeichnet. Was bedeutet de ÖLLERN?
 
Anmeldung



Oskar Picht 1871-1945

Pichts Biografie

 

  

27.05.1871

Geburt in Pasewalk, als Sohn des Bäckermeisters und seiner Frau Hermine Picht

1877-1886

Besuch der Pasewalker Stadtschule und der Höheren Knabenschule
Erlernen des Lehrerberufes, welchen er in Marienthal und Bahn (Kreis Greifswald) ausübte
 

1897-1899

Ausbildung für den Blindenlehrerberuf in Berlin-Steglitz und Ausüben dieses

1891-1900

Militärische Ausbildung in Kolberg, Stargard und Bromberg mit Unterbrechungen

24.04.1902

Eheschliessung mit Magarete Charlotte Conrad, welche drei Kinder bekam

1910

Blindenanstaltsdirektor in Bromberg

1917

Verleihung des Verdienstkreuzes für Kriegsblindenhilfe

1920

Amtsenthebung auf Grund des Vertrages von Versaille
Umzug nach Eberswalde
Direktor der Staatlichen Blindenanstalt in Berlin-Steglitz

1933

Ehrenmitglied vom Blinden verein für die Provinzen Brandenburg und Kurmark
Ruhestand

1934

Umzug nach Rehbrücke, wo er ein Feierabendhaus für Blinde leitete

15.08.1945

Tod in Rehbrücke

 

Picht und seine Leidenschaft

Oskar Picht beschäftigte sich schon früh mit dem Leben der Blinden. Er erlernte den Beruf des Blindenlehrers und übte diesen mit Begeisterung aus.

Er verwaltete eine Punktschriftbücherei, gründete eine Punktschriftdruckerei und Buchbinderei für Bücher, Noten und Zeitschriften für Blinde.

1899 erstellte er die ersten Vorbereitungen zur Blinden-Schreibmaschine, auf welche ein Patent erteilt wurde. 1907 bekam er dafür die Goldene Medaillie, welche die höchste Auszeichnung der internationalen Schreibmaschinenausstellung in Venedig war.
 

Die Blindenschreibmaschine

Blindenschreibmaschine

Oskar Picht arbeitete in der Blindenanstalt Steglitz bei Berlin als Blindenlehrer. Zu seinem Aufgabenbereich gehörten u. a. die Punktschriftbibliothek und die Druckerei.  Von Anfang an machte sich der technisch interessierte Picht Gedanken darüber, ein Gerät zu entwickeln, das seinen blinden Schülern das Schreiben erleichtert. Denn bevor es Maschinen gab, wurde die Braille-Schrift nur mit einer Tafel geschrieben.

Weiterlesen...

 

Ehrungen

Die Geburtsstadt Pasewalk hat ihren Sohn nicht vergessen. In den Jahren 1971 bis 1991 wurden seine Leistungen dort mehrfach gewürdigt. Auf Grund seines 100. Geburtstag erschien ein Sonderstempel der Deutschen Post.

Weiterlesen...

 
Termine
Letzter Monat September 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 35 1 2 3
week 36 4 5 6 7 8 9 10
week 37 11 12 13 14 15 16 17
week 38 18 19 20 21 22 23 24
week 39 25 26 27 28 29 30
Wetter
Besucher
Heute26
Gestern139
Woche1946
Monat5815
Insgesamt649289