Suche
Umfragen
Schnacken wie die Alten - Plattdüütsch in de School. Welche Vermittlungsform der niederdeutschen Sprache kannst du dir an unserer Schule gut vorstellen?
 
Anmeldung



2017 11 29 dpg1 2017 11 29 dpg 2 2017 11 29 dpg 3

Mildrit Redlin vom Pasewalker Oskar-Picht-Gymnasiusm wurde von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) als engagierte Physiklehrerin aus dem Land Mecklenburg-Vorpommern geehrt. Anne Bettac und Dennis Becken durften sie begleiten und eine Präsentation über den SpaceNet-Kurs vorstellen.

Hohe Ehrung für Lehrerin:

Mit Frau Redlin ist Physik ein Kinderspiel

PASEWALK. Mildrit Redlin, Physiklehrerin am Pasewalker Oskar-Picht-Gymnasium, kann es noch gar nicht fassen. Sie ist deutschlandweit eine von drei Preisträgern, die 2017 von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) Bad Honneff für ihr Engagement in der Vermittlung von Physik an der Schule geehrt wurde. „Seitdem ich Lehrerin bin, lebe ich meinen Traumjob als Physiklehrerin", erzählt sie. Dabei sei es ihr wichtig, Physik durch Experimente und den Bau von Exponaten begreifbar zu machen. „Meine schulische Arbeit lebt von fantastischen Schülern, die mit Kreativität und Elan die trockene Physik aufarbeiten, wenn kein Notendruck zu spüren ist", erzählt sie schmunzelnd. 

Zu ihnen gehören Anne Bettac und Dennis Becken. Beide machen in diesem Jahr ihr Abitur und haben seit der 8. Klasse bei Mildrit Redlin im SpaceNet-Kurs mitgearbeitet. Sie durften ihre Lehrerin zur Auszeichnung begleiten und dort das gemeinsame Projekt vor Wissenschaftlern der Physik präsentieren.
Vor 15 Jahren hat Mildrit Redlin mit Schülern am Gymnasium begonnen, das „Pasewalker Spektrum" aufzubauen. Ein Ort, in dem bis jetzt 44 Exponate zu finden sind. „Der Projektkurs kann sich alleine den Bau der Exponate nicht leisten, deshalb sind wir auf die Zusammenarbeit mit regionalen und überregionalen Unternehmen sowie unserem Schulförderverein angewiesen. Die Firmen beziehen uns mit in die Arbeit an unseren Experimenten ein, sodass wir dabei unser handwerkliches Können steigern und einen Einblick in die Betriebsstrukturen erhalten. Teamfähigkeit und Selbstständigkeit werden unglaublich gefördert, wovon wir im Unterricht profitieren", sagt Dennis Becken. Dafür nehmen jährlich Schüler verschiedener Jahrgangsstufen am Kurs SpaceNet teil.
Das Tolle sei außerdem, dass nicht nur Schülerinnen und Schüler aus dem Oskar-Picht-Gymnasium am Spektrum der Physik mitarbeiten, sondern das Spektrum auch als Begegnungsstätte für ausländische Gastschüler dient, sich ehemalige Absolventen der Schule dort engagieren und die Kooperation mit außerschulischen Partnern ermöglichen. Aus dem Projekt heraus sind über die Landesgrenzen hinaus erfolgreiche Wettbewerbsteilnahmen erwachsen. Mildrit Redlin kooperiert darüber hinaus mit vielen außerschulischen Institutionen, so zum Beispiel mit den Universitäten in Rostock und in Greifswald.
„Ich bin stolz darauf, bei dieser Auszeichnungsveranstaltung dabei gewesen zu sein", sagt Anne Bettac. So konnte auch der Name der Schule und der Stadt Pasewalk wieder einmal mehr in die Welt getragen werden, ist die Schülerin überzeugt. Außerdem haben die Schüler dort eine hohe Anerkennung für ihren Vortrag von den Physikern und sogar Praktika- und Hilfsangebote bekommen sowie neue Verbindungen geknüpft. Und wer weiß, vielleicht wird ja einer von den beiden Schülern selbst einmal Physik studieren?
„Unsere Schulleiterin Cornelia Kühne-Hellmessen, die dieses Potenzial fördert, die es ermöglicht, diese Projektarbeit auch in den Stundenplan zu integrieren und uns mit Stolz nach Bad Honnef begleitete, hat sich ebenfalls ein Dankeschön verdient", so die Physiklehrerin. Sie habe sich außerdem über die vielen Glückwünsche von Schülern und ehemaligen Schülern sowie von Lehren des Gymnasiums gefreut.

 

 
Termine
Letzter Monat Dezember 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 48 1 2 3
week 49 4 5 6 7 8 9 10
week 50 11 12 13 14 15 16 17
week 51 18 19 20 21 22 23 24
week 52 25 26 27 28 29 30 31
Wetter
Besucher
Heute204
Gestern272
Woche1123
Monat3812
Insgesamt670355