Suche
Umfragen
Schnacken wie die Alten - Plattdüütsch in de School. Welche Vermittlungsform der niederdeutschen Sprache kannst du dir an unserer Schule gut vorstellen?
 
Anmeldung



Oskar-Picht-Preis 2005: Franziska Gutzmer

Laudatio für den Preisträger des Oskar-Picht-Preises 2005

Oberflächlich betrachtet ist der Preisträger des Oskar-Picht-Preises 2005 ein Absolvent, wie viele. Er ist gesellig und lebensfroh, liebt Musik, Konzerte, Diskotheken, ist sportlich und vielseitig interessiert.

Was ihn von anderen unterscheidet, ist seine Zielstrebigkeit, sein Selbstbewusstsein - ganz besonders jedoch - seine Fähigkeit, sich weiterzuentwickeln. "Die ganze Menschheit teilt sich in drei Klassen. Solche, die unbeweglich sind, solche, die beweglich sind, und solche, die sich bewegen", meint eine arabische Weisheit. Unser Preisträger gehört zu dieser dritten Gruppe.

Seine Entwicklung zu einem zielstrebigen, bewusst handelnden und selbständig denkenden und arbeitenden Menschen vollzog sich seit der 5. Klasse an unserem Gymnasium.

Sein Handeln war immer vordergründig auf die Interessen der Schüler gerichtet, die er konsequent vertrat, wobei der Preisträger zuweilen auch über das Ziel hinausschoss.

Unvergessen bleibt, wie er im Handstreich eine ganzes, sprachlos zustimmendes Gremium auflöste und dafür, natürlich, herbe Kritik einsteckte. Aus diesen Fehlern hat der Preisträger konsequent seine Lehren gezogen. Er suchte das Gespräch mit Lehrern und Mitschülern und lernte so immer besser den Umgang und die Auseinandersetzung mit anderen Meinungen. Und eben diese Entwicklung, von einem zuweilen vorlaut-selbstbewussten Schüler zu einem engagierten, ideenreichen, kooperativen und zuverlässigen Partner hat uns tief beeindruckt.

Dabei gelang es dem Preisträger in den vielen Funktionen, die er als Interessenvertreter wahrnahm, immer besser, die Arbeit auch auf breitere Schultern zu verteilen. Er lernte es, andere für seine Sache zu begeistern, er zeigte echte Führungsqualität. Mit seinen Ideen und seinem Organisationstalent bereicherte er unseren Schulalltag.

Als Vertreter unseres Gymnasiums nahm der Preisträger an zahlreichen Veranstaltungen der Stadt, des Landkreises und des Landes teil. Dabei vertrat er das Oskar-Picht-Gymnasium nicht nur, er repräsentierte es.

Besonders überzeugend war sein Diskussionsbeitrag auf der Anhörung der Vertreter der Interessenverbände zur 9. Novellierung des Schulgesetzes des Landes, in dem er mit brillianter rhetorischer Schärfe und solidem bildungspolitischen Wissen so beeindruckte, dass sich wohl einige der Teilnehmer danach fragten: "Wo liegt bloß dieses Pasewalk? und "Wer zum Teufel ist Oskar Picht?".

Fast überflüssig ist es zu erwähnen, dass der Preisträger, neben seiner engagierten Arbeit als Klassen- und Schülersprecher sowie Mitglied des Kreisschülerrates, natürlich fundierte schulische Leistungen vorweisen kann.

Wir sind einstimmig der Überzeugung, dass der Preisträger in hohem Maße den Ruf des Oskar-Picht-Gymnasiums bestärkt hat.

Die Freunde und Förderer des Gymnasiums Pasewalk 1908 e.V. verleihen den Oskar-Picht-Preis 2005 an Frau Franziska Gutzmer.

 
Termine
Letzter Monat Juli 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 26 1
week 27 2 3 4 5 6 7 8
week 28 9 10 11 12 13 14 15
week 29 16 17 18 19 20 21 22
week 30 23 24 25 26 27 28 29
week 31 30 31
Wetter
Besucher
Heute18
Gestern130
Woche958
Monat3491
Insgesamt728224